geb. 1753 in Krefeld, gest. daselbst 1801. Der Erbe bedeutender geschäftlicher Unternehmen, wirkte als Steuerdeputierter und  Friedensrichter. Zog sich 1797 aus der Öffentlichkeit zurück um sich seinen Studien zu widmen. 

Er begründete durch sein Vermächtnis das spätere Realgymnasium zu Krefeld. 

 

Die Scheutensche Bibliothek im Gymnasium am Moltkeplatz in Krefeld ist eine historische Bibliothek, welche nicht auf das Gymnasium beschränkt ist. Sie ist vielmehr ein Teil der Krefelder Geschichte, da sie ihre umfangreiche Existenz vor allem dem ersten Krefelder Leseverein verdankt, welcher im Jahre 1838 gegründet wurde. Dank dieses Lesevereins, eine Art früher Bücherei, spiegelt die Bibliothek all die Interessen wieder, mit welchen sich das Deutsche Bildungsbürgertum beschäftigte.

Falls Sie Interesse an der Erhaltung dieses wertvollen Krefelder Kulturgutes haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder werden Sie Mitglied oder Buchpate.